Chantal Hediger

Chantal Hedigers künstlerischer Weg hat von der reinen Abstraktion über die Figurative Malerei zu einer Verschmelzung dieser beiden Seiten geführt. Ihre heutigen figurativ abstrahierten Motive, sind durch Lebenserfahrungen, Gefühlsregungen, die Natur und nicht zuletzt durch Ihre eigenen multikulturellen Wurzeln inspiriert. In ihrer Vorgehensweise arbeite sie einerseits über Skizzen andererseits spontan aus ihrem emotionalen Gedächtnis heraus. Klare Vorgänge wechseln sich mit chaotischer Schaffenskraft ab. All dies, oftmals im gleichen Werk. Sie versuche das Menschliche mit der Natur zu verbinden. Diese Begegnung setzt sie in einen gestalterischen Dialog. In mehreren Arbeitsschritten und Schichten ergründe die Künstlerin das Wesentliche dieser Begegnung, um schlussendlich eine Verschmelzung und einen emotionalen Ausdruck zu schaffen. Chantal Hedigers Werk umfasst Malerei und Zeichnung.

Geboren am 6. März 1974 in Aarau... verheiratet... lebt und arbeitet als freischaffende Künstlerin und dipl. Kunsttherapeutin in Schmerikon (SG)... seit 1992 künstlerisches Schaffen, & Ausbildungen im In- & Ausland... seit 2002 regelmässige Ausstellungen im In- & Ausland... seit 2007 Kursleiterin Malen und Gestalten im eigenen Atelier... seit 2009 Dozentin bei Magenta Schule für farbiges Lernen... 2012-2014 Kunstdozentin im Schul- und Wohnzentrum Schachen/LU... seit 2017 Dozentin bei Boesner

«Ich wünsche mir, dass bei der Begegnung mit meinen Bildern, die Welt für einen Moment stillsteht und sich der Betrachter in diesen Geschichten wiederfindet.»

Ausstellung vom Freitag, 12. November 2021 bis Sonntag, 12. Dezember 2021
Vernissage:  Freitag, 12. November 2021 Uhr, 18.30 Uhr
Finissage: Sonntag, 12. Dezember 2021, 11:00 bis 13:00 Uhr

Öffnungszeiten:
Mittwoch – Samstag 14:00 – 17:00 Uhr // Sonntag 11:00 – 17:00 Uhr